Voriger
Nächster

Wer sind wir & was machen wir?

Robinbussart ist ein Kleinunternehmen, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, kundenspezifische Werbelösungen, egal ob digitale oder Druck Medien, umzusetzen.

Unser größter Vorteil gegenüber den Mitbewerbern ist es, dass wir unsere Drucksachen im eigenen Haus produzieren.
Durch unseren großen Warenbestand an Druckmaterial & Textilien können wir Express-Produktionen innerhalb weniger Stunden mit hoher Qualität garantieren.
Aufgrund unserer sehr guten digitalen Vernetzung sichern wir Ihnen schnelle Reaktionszeiten auf Ihre Anfragen zu.
 

Geschichte


2015

Gründung von Robinbussart. Geschäftsfelder: Foto, Video und Audioproduktionen.

2016

Seit Anfang des Jahres bieten wir auch Druckmedien in unserem Sortiment an. Was zunächst nur mit bedruckten Tassen anfing, entwickelte sich rasant weiter. Durch die große Nachfrage von bedruckten Textilien legten wir uns die erste Textil-Presse und einen Plotter zu, um Flexfolien verarbeiten zu können. Da man mit einem Plotter nicht nur Flex und Flockfolien schneiden kann, können wir nun als weiteren Service auch Autos, Anhänger und Transporter beschriften.

Ende 2016 wurde der Speicher für die Ansammlungen von unseren Daten knapp. Da wir aber keine kurzfristige, sondern eine sichere und skalierbare Lösung wollten, entschieden wir uns in einen Storage Server zu investieren, mit dem wir bis zu 120 TB abspeichern können. Nicht nur wir profitierten von dieser Anschaffung, sondern auch unsere Kunden. Denn durch die Freigabe von Ordnern funktioniert die Kommunikation mit unseren Kunden auf direktem Weg und zudem sicherer, als über die alt bekannten Wege wie Mail, Dropbox usw.

Im Zuge der Umrüstung wurde unsere Infrastruktur generalüberholt, denn was bringt ein Hochleistungsserver ohne die richtige Verdrahtung. Seitdem sind unsere Räumlichkeiten mit Duplex CAT 7 Netzwerkkabeln und Duplex Glasfaserleitungen auf dem neuesten Stand der Technik.

2017

Das Jahr startete mit der bisher größten Investition. 60cm Folien wurden langsam zu klein für die Aufträge unserer Kunden. Zudem kam noch, dass die Nachfrage von bedruckten Aufklebern, Bannern und Großformat-Plots für die Architektur anstieg. Seither können wir mit unserem Multifunktions-Plotter der Marke Mimaki nicht nur bis zu 137cm Materialien schneiden, sondern auch bedrucken. Beim Bedrucken setzen wir auf Solvent Tinten, da diese eine sehr hohe Haltbarkeit des Druckbildes versprechen.

2018

Mitte 2018 kam zu unserem Maschinenpark ein Großformat Laminator der Marke Seal dazu, der es uns ermöglicht, Materialien bis zu einer Breite von 160cm verarbeiten zu können. Einen Laminator kennt man vielleicht von zu Hause um wichtige Dokumente vor Wasser zu schützen. Das ist aber nur ein Einsatzgebiet, denn unser Großformat Laminator kann zudem noch Folien mit glänzendem oder mattem Laminat versehen, Folien auf Platten wie Aluverbund applizieren oder doppelseitige Klebebänder aufbringen.

2019

Ende 2019 haben wir unseren Maschinenpark auf einen kompletten 160cm Workflow ausgebaut. Zu unserem bisherigen 137cm Großformatdrucker gesellte sich sein großer Bruder in 160cm. Das war aber noch nicht alles. Da wir zunehmend Aufträge von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei bekamen fügte sich noch ein 120cm Schneid-Plotter der Marke Summa dazu um die dicke Reflex-Folie passgenau schneiden zu können. Zu guter Letzt durften wir auch einen neuen Applizier-Tisch begrüßen, womit wir nun wesentlich schneller und genauer Schilder, Folien und Banner in Größen, bis 350x160cm, konfektionieren können.

2020

Anfang 2020 wurde in einen Laser-MFP der Marke Xerox investiert, um eine Express-Lieferung kleiner Auflagen von Flugblätter, Formulare, A3-Plakate und einfache Broschüren unseren Kunden anbieten zu können.

Im 2. Quartal launchte unser Online-Shop, in dem unsere Kunden individuelle Produkte auch Online bestellen konnten.

5 Jahre Robinbussart

Zwar konnten wir unser Jubiläum nicht so feiern wie es geplant war, aber trotzdem gab es noch etwas Neues, denn zum ersten Mal konnten wir einen Schüler-Praktikumsplatz anbieten. Seit 2016 geben wir Schülern die Chance am Girls´Day / Boys´Day in unseren Betrieb zu schauen, damit sie sich besser vorstellen können, wie das Arbeiten in einem Werbetechnik-Betrieb ist.

2021

Das Jahr began mit einer für uns neuen Druckart in die dritte Dimension. Ein 3D-Drucker ist nun auch bei uns angekommen. Nach etwas Einarbeitungszeit wurden die ersten Ersatz- & Bauteile gedruckt. Von Halterungen über Etikettenspender bis zu Kundendisplays.

Im Februar starteten wir mit einem außergewöhnlichen Event, dass man eher weniger in unserer Druckerei vermutet hätte. Dadurch, dass es in dieser Zeit so gut wie nicht möglich war eine Karnevalsitzung stattfinden zu lassen, durften wir den KV „Die Hasenspringer“ e.V. für einen Livestream bei uns begrüßen. Für eine Woche verwandelte sich unsere Druckerei in ein Livestreamstudio mit 2 Bühnen. Da wir im Zuge unserer Infrastrukturaufrüstung 2016 diesen Verwendungszweck mit 2 Bühnen und 1 Regie schon vorgesehen hatten, war dies leicht umzusetzen.

Mitte des Jahres entschlossen wir uns, unseren Onlineshop zu schließen, da wir wieder vermehrt persönlich für die individuellen Wünsche unserer Kunden erreichbar sein möchten.

Im 3. Quartal standen wir unter den Stichpunkten Qualität, Produktivität und neue Generationen.

Daher investierten wir in einen Mimaki JV100 160 Großformatdrucker mit einem 8 Farben Setup, das für einen erweiterten Farbraum sorgt (bessere Haut & S/W-Töne), den Summa S1 160 Folienplotter und einen Warmlaminator von Mimaki, der eine höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit zulässt und durch dir beheizten Walzen dem „Silvering“ (Winzige Luftblasen zwischen der bedruckten Folie und dem Laminat) vorbeugt.

Alle Maschinen haben eine Verarbeitungsbreite von 160cm.

Dazu kamen noch eine Kappenpresse für die Bedruckung von Basecaps und eine 5-fach Tassenpresse.

Aber was bringen einem diese Maschinen ohne die richtige Kalibrierung?

Deshalb stiegen wir auch auf eine neue Druck & Schneidesoftware um, die mit Barcodes für ein effizientes Arbeiten sorgt, aber auch Kalibriergeräte der Firma X-Rite unterstützt.

Dieses Gesamtkonzept sorgt dafür, dass wir das Beste aus unseren Maschinen, Tinten & Materialien gleichbleibend herausholen können.